…:::Welcome to a Canon DSLR Photography Website:::…

Bilder von der Waldspirale in Darmstadt.

 
Sehen Sie Dslr-Bilder vom bunten und nicht ISO-genormten Hundertwasserhaus (Waldspirale) in Darmstadt. Das letzte Haus von F. Hundertwasser, das Mensch und Natur vereinen soll. In dieser Anlage von Friedensreich Hundertwasser stehen 105 Unikatwohnungen zur Verfügung. Die Waldspirale folgt keinem Raster und ist das Highlight am Rande des Stadtkerns, östlich der Frankfurter Straße. Die Kuppeln der Waldspirale, die aus Blattgold bestehen, sind schon von Weitem zu erkennen. Bitte entschuldigen Sie in dieser Fotoserie die stürzenden Linien, aber hierfür wurde kein spezielles Objektiv (Shift-Objektiv) benutzt.

 
 

Ein Kurzartikel über die Waldspirale in Darmstadt, auch als Hundertwasserhaus bekannt.

 

 

Hundertwasserhaus

Friedensreich Hundertwasser, als Fritz Stowasser am 15. Dezember 1928 in Wien geboren, errichtete sein letztes Hundertwasser-Haus in Darmstadt. Trotz Schwierigkeiten seitens einiger Darmstädter Bürger, die den Bau verhindern wollten, da diese gegen Neues, Erfrischendes und Unbekanntes waren, setzte der städtische Bauverein Ende 1998 den Grundstein.


DarmstadtDie Idee von Hundertwasser wurde von dem Architekturenbüro Springmann, welches schon mehrmals mit dem Künstler zusammenarbeitete und das Projekt Waldspirale architektonisch betreute, umgesetzt. Für die Namensgebung waren der hufeisenförmige Grundriss, das im Bogen ansteigende Gebäude mit Dachbegrünung und die Fassadenbepflanzung ausschlaggebend. Auf dem ehemaligen Schlachthofgelände steht heute eine faszinierend bunte Wohnanlage, welches als Waldspirale bekannt und das Highlight von Darmstadt ist. Der Architekt, Kunstmaler und Naturschützer hatte die Idee, die Natur mit dem Menschen im Einklang mit dem Projekt der Waldspirale zu verbinden. Zum ersten Mal in Deutschland wurde für einen Gebäudebau ein recyclebarer Beton benutzt, der den Bauschutt reduzierte. Die Fassade, welche der Erdkruste der Natur sinnbildlich nachempfunden ist und keinem Raster folgt, wurde durch die Fassadenfarbe abwechslungsreich, indem man Eisenglimmer, Quarzsand sowie Schlackepartikel beimischte. Durch diese Mischung entstehen nicht nur reizvolle Licht- und Schatteneffekte, auch der Struktur wird hierdurch einen stärkeren Ausdruck verliehen. Kein Fenster gleicht dem anderen und so entstanden 1048 unterschiedliche Holzfenster aus deutscher Tanne. Das Erlebnis von Stadt und Natur sollen die Bäume die aus der Fassade herauswachsen, das begrünte Dach, der Bach, welcher durch das Gelände fließt und der Blick ins Grüne, ermöglichen. Für das außergewöhnliche Bauwerk wurden tausende Meter von Kanten abgerundet.

 

FriedensreichDas leuchtende Blattgold auf den Kuppeln weist den Weg zu dem Gebäude, welches sich in einer Spirale in die Höhe schwingt. Die Philosophie von Hundertwasser war es von Din-Normen und Einheitstoleranzen Abstand zu nehmen, dass Natürlichkeit die Freude am Wohnen und Leben zurück bringt. Das Bild wird durch die bunten Säulen und dem imposant wirkenden Turm, der sich über zwölf Etagen mit einer Höhe von 25 Metern streckt, abgerundet. Die 105 unterschiedlich gestalteten Wohnungen von zirka 50 bis 120 Quadratmeter, die ab Anfang Mai 2000 bezogen werden konnten, waren zu diesem Termin alle vermietet.

 

 
 
 

  DSLR Bilderserie vom Hundertwasserhaus in Darmstadt:
 

 

 

Aktualisierte und neue Beiträge
No comments

LEAVE A COMMENT

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere