Digital Canon EOS Photography

Die Illusion von Tiefe auf einem Bild darzustellen, war die Grundidee bei diesem Bergbild.

Die Illusion von Tiefe auf einem Bild darzustellen, war die Grundidee bei diesem Bergbild.

Mit der Idee, Räumliche Tiefe, in einem gemalten Bild darzustellen versuchte ich diese auf Papier zu verwirklichen. Durch den geschwungenen Fluss, der sich nach rechts hin verjüngt und durch die Berge, die ich versuchte versetzt zu zeichnen, so dass der mittlere Berg am weitesten entfernt wirkt, denke ich, das somit eine gute räumliche Tiefenillusion, mit etwas Wille und Fantasie, entstanden ist. Mit einem weißen Buntstift malte ich auf zwei Berggipfel Schnee. Die Berge selbst wurden mit einem Bleistift malerisch gefüllt, da kein Buntstift in meinem Besitz ist, der annähernd an eine Bergfarbe herankommt. Die Wölkchen am Himmel sind unberührt und geben das Weiß des Blattes wieder. Die gezeichnete und gemalte Berglandschaft entstand auf einem Din-A3-Papier zu sehr später Stunde.
Weitere Artworks und Kunstwerke
Artwork Ytong-Herz im Stein
Artwork Ytong-Herz im Stein

Für das Herz wurde Ytong, ein leichter und weicher Werkstoff, benutzt. Dieses Material lässt sich mit verschiedenen Werkzeugen wie eine Laubsäge,...

Gegen inhaltslose Bilder

Muehlstein-Online.com, the home of DSLR/DSLM Photography since 1st June 2004.

Das Internet wird zunehmend zum Speicherort für inhaltslose Bilder. Auf dieser Webseite wurde seit Anbeginn darauf Wert gelegt, dass die bereitgestellten Aufnahmen informativ oder mit kreativen Texten untermalt werden. Auch wenn die Information zur gezeigten Aufnahme noch so langweilig ist, bin ich der Meinung, der Bildtext wird mit einem Foto erfolgreicher ins Gedächtnis gespeichert. Unser Gehirn verknüpft Bild mit dem Text und dieser kann bei Bedarf, besser abgerufen werden.

Random Gallery Images

Dem Grashüpfer war es draußen wohl zu kalt. Die grüne Heuschrecke ist umgangssprachlich auch als Grashüpfer oder Graspferdchen bekannt. Heuschrecken sind Geradflügler mit sprungkräftigen Hinterbeinen. Die Laubheuschrecke auch als Heupferd bekannt ist grün und hat lange Fühler. Mithilfe von Schrill-Leisten an Flügeldecken oder Beinen können fast alle Heuschrecken zirpende Töne von sich geben - Grasshopper into the floor. Waldspirale Hauseingang Nummer 1 Zusammengefügte Einzelaufnahmen zu einem Panoramabild vom Edersee und Umgebung. V6A4183-Freilandmuseum-Hohenlohe-Pferdeveranstaltung Der Eichelhäher, welcher ganzjährig ein Revier von nicht bekannter Größe bewohnt, ist auch in einer Höhe, wie im Himalaya, von 3300 Metern anzutreffen. Die pflanzliche Nahrung besteht aus Eicheln und weitere Nussfrüchte, wie Bucheckern, Haselnüsse und Edelkastanien. Fehlt diese Nahrungsquelle gänzlich, oder ist diese nicht ausreichend, wird auf ähnliche Früchte von der Beschaffenheit ausgewichen, wie Buchweizen, Getreide und Mais. Die tierische Nahrung besteht meist aus Raupen, Käfer, Blattwespen, Heuschrecken, Engerlinge und als Nahrungsergänzung, dafür aber seltener: Spinnen und Gliederfüßler. Auch Schmetterlinge haben ein Bedürfnis. Am Ende des Schwanzes sammelte sich zirka eine Minute lang Flüssigkeit und die Urinblase wurde größer, bis sie letztendlich abtropfte. Das Geschäft war erledigt. Das Rathaus wurde fotografiert mit der Canon EOS5D Mark4 bei ISO125 mit einer eingestellten Blende von f6,3 und einer Belichtungszeit von 1/1000 Sekuden. Die eingestellte Brennweite des Weitwinkelobjektivs 16-35mm f2,L USM lag bei 25mm. Die Venus an der Weikersheimer Stadtmauer. Das Michelstädter Rathaus wurde in Rähmbauweise errichtet und die Laube war ursprünglich von allen Seiten komplett offen. Öffentliche Gerichtverhandlungen haben einst hier stattgefunden.