Digital Canon EOS Photography

Digitale Spiegelreflexkamera EOS 77D

Die Einsteigerkamera Canon EOS77D hat einen Digic 7 Bildprozessor, einen 5-Achsen Bildstabilisator im Gehäuse integriert und bietet ein ISO von 100 bis 25.600, welches auf ISO 51.200 erweiterbar ist. Im Gegensatz zur Canon EOS 80D wiegt die EOS 77D 540 Gramm. Wer die Preise zwischen der EOS80D und EOS77D vergleicht, muss abwägen, welche DSLR nun ansprechender ist. Vorteile der EOS 80D sind die Verschlusszeit 1/8000s (77D 1/4000s), Blitzsynchronzeit 1/250s (77D 1/200s), Serienbildgeschwindigkeit 7fps (77D 6fps), Sucher 100% (77D 95%), Akkulaufzeit 960Bilder (77D 600Bilder). Die EOS 80D besitzt zusätzlich einen Köpfhörerausgang, ein wetterfestes Gehäuse, ein optionaler Batteriegriff ist ansetzbar und hat mehr Einstellmöglichkeiten (z.B. beim Autofokus).

Die EOS 77D besitzt den Digic 7 Bildprozessor (EOS80 Digic6), ISO 100-51200 (80D ISO100-25600), 5-Achsen Bildstabilisator (80D nicht vorhanden) und wiegt 540 Gramm (80D 730 Gramm).

Weitere Informationen unter: Canon Store

Gegen inhaltslose Bilder

Muehlstein-Online.com, the home of DSLR/DSLM Photography since 1st June 2004.

Das Internet wird zunehmend zum Speicherort für inhaltslose Bilder. Auf dieser Webseite wurde seit Anbeginn darauf Wert gelegt, dass die bereitgestellten Aufnahmen informativ oder mit kreativen Texten untermalt werden. Auch wenn die Information zur gezeigten Aufnahme noch so langweilig ist, bin ich der Meinung, der Bildtext wird mit einem Foto erfolgreicher ins Gedächtnis gespeichert. Unser Gehirn verknüpft Bild mit dem Text und dieser kann bei Bedarf, besser abgerufen werden.

Random Gallery Images

Im Gebäude kann die Geschichte zum Aloysel Häusel gelesen werden. Mainzer Rathaus Der Nebel wurde mit der Zeit stärker Bäume - Schutzlos gegen Kälte, Frost und Wind. Wasserpflanze North-Pole. Man muss nicht bis zum Nordpol reisen, es langt ein Kurzausflug nach Veitshöchheim zum schönsten geschmückten und dekorierten Weihnachtshaus. Nicht nur Kinderaugen werden staunen, garantiert! Die Blaumeise flog von der Hinterseite das Vogelhäuschen an und stoppte kurz in der Mitte. Es schnappte sich eine leckere Mahlzeit und beschloss eine gezielte Flucht nach vorne. Hier wird deutlich, dass eine Belichtungs- Verschlusszeit von 1/1250 Sekunde nicht ausreicht, um den gesamten Sperlingsvogel scharf abzubilden, dabei flog dieser noch nicht mal mit den sonst gesehenen Geschwindigkeiten. Heißt: die Blaumeise war gemächlich unterwegs. Wenn in Berlin etwas in Sachen Denkmalschutz gegossen wird, dann stößt man immer wieder auf den Namen Flierl. Der Grünfink mit wissenschaftlichen Namen Chloris chloris ist auch bekannt unter den Namen Grünling.