Fotoartikel Makrofotografie im Überblick

Alle Fotoartikel Makrofotografie und Bilder in der Makrowelt auf einen Blick

In der Welt der Makrofotografie werden kleine und winzige Insekten riesig. Tauchen Sie ein, in eine kribbelige und einzigartige Welt des Insektenreichs. Die Fotoartikel Makrofotografie muss man mögen. Nicht jeder mag riesige Insekten auf seinen Bildschirm, aber einige Exemplare, wie die bunten und wunderschönen Schmetterlinge, können dann schon beeindrucken. Eine Bestimmungshilfe ist möglich anhand der bezeichneten Insekten in den Fotoartikeln.

Libellen, unsere Urbewohner.

Libellen, unsere Urbewohner.

Die Urlibellen, Kleinlibellen, sowie Großlibellen sind Fluginsekten und haben sich in den letzten 80 Millionen Jahren nur minimal verändert. Die Beine werden als Fangapparat eingesetzt, wobei die Beute im Flug gefangen wird. Die fliegenden Räuber mit einer maximalen Fluggeschwindigkeit von 50 km/h, besitzen eine durchschnittliche Lebenserwartung von sechs bis acht Wochen.

Schwebfliegen – Zweiflügler mit gefährlichem Aussehen.

Schwebfliegen – Zweiflügler mit gefährlichem Aussehen.

Schwebfliegen, welche auch bekannt als Schwirr- und Stehfliegen sind, da die Insekten auf der Stelle im Flug stehen und schweben können, gehören zu den Fluginsekten der Zweiflügler. Sehr viele Arten tarnen sich mit einer Körperzeichnung von wehrhaften Insekten und täuschen somit eine Gefährlichkeit vor. Bei genauerem hinschauen ist es nur eine Schwebfliege, welche einer Wespe-, Hornisse- oder Hummel zum Verwechseln ähnlich aussieht.

Schmetterlinge, Falter und Schwärmer digital fotografiert

Schmetterlinge, Falter und Schwärmer digital fotografiert

Neu sind zwei Schmetterlings-Kurzfilme. Die unterschiedlichen Tag- und Nachtfalter, wie Distelfalter, Taubenschwänzchen, welche gerne mit einem Kolibri verwechselt werden, bis hin zu den Tagpfauenaugen wurden digital fotografiert und mit einem informativen Text versehen. Das Taubenschwänzchen gehört zum nachtaktiven Schmetterling und hat nicht nur ein ganz besonderes Aussehen, sondern erreicht auch eine Fluggeschwindigkeit von 80 km/h. Die Flügel vieler Schmetterlinge dienen als Täuschung, Tarnung und Abschreckung vor Fressfeinden.

Gegen inhaltslose Bilder

Muehlstein-Online.com, the home of DSLR/DSLM Photography since 1st June 2004.

Das Internet wird zunehmend zum Speicherort für inhaltslose Bilder. Auf dieser Webseite wurde seit Anbeginn darauf Wert gelegt, dass die bereitgestellten Aufnahmen informativ oder mit kreativen Texten untermalt werden. Auch wenn die Information zur gezeigten Aufnahme noch so langweilig ist, bin ich der Meinung, der Bildtext wird mit einem Foto erfolgreicher ins Gedächtnis gespeichert. Unser Gehirn verknüpft Bild mit dem Text und dieser kann bei Bedarf, besser abgerufen werden.

Random Gallery Images

Zirka Mitte April summen die ersten Bienchen wieder bei wärmeren Tagestemperaturen. Auf dem Bild oben ist eine Biene Mitte April auf der Blume Vergissmeinnicht zu sehen. Fotografiert wurde mit einem 180mm Makroobjektiv mit manuellen Einstellungen und einem Blitz, welcher die Kurzzeitsynchronisation beherrscht. Freilandmuseum Wackershofen Der Baum als Blickfang und Motiv. Das richtige Wetter mit Wolkenspiel und zwei unterschiedliche farbliche Landschaftsakzente ergaenzen das Baummotiv. Durchbruch zum Pelletraum. Pelletlager mit Befüllstutzen und Sichtfenster. Pelletlager Unterkonstruktion. Saugsystem am Schneckenmotor. Elstern besiedeln offene Landschaften, Parks, Gärten, Wälder, Stadtränder, Siedlungen und sind vielfältig in der Wahl ihres Lebensraums. Die Brutzeit der Rabenvögel ist von April bis Juni. Die historische Kainsbacher Mühle in Michelstadt entstand im Jahre 1426 und ist in der Kellerei bei den Wirtschafts- und Nebengebäuden zu finden. Das funktionstüchtige Mahlwerk der Mühle wird vom Förderkreis Historisches Michelstadt e.V. gepflegt. Burg Michelstadt, auch Kellerei genannt.