Digital Canon EOS Photography

Acrylbild Elch im Mondschein bei sternenklarem Himmel.

Acrylbild Elch im Mondschein

Ein Elch zeigt seine beste Kehrseite und beobachtet bei klarem Himmel die Sterne und den Sichelmond. Der Elch ist in Nordasien, Nordamerika bis Nordeuropa verbreitet und ist die größte Hirschart. Angefertigt wurde das Gemälde mit verschiedenen Acrylfarben und Acryltechniken auf eine Keilleinwand, um dann verschenkt zu werden. Das Acrylbild hat einen Platz neben zwei weiteren Elchen in einem sonnendurchfluteten Esszimmer bekommen, mit herrlichem Ausblick. Der Elch, welcher zu den Sternen und dem Sichelmond schaut, könnte auch elchsingend in die sternenklare Nacht hinausrufen, viele verschiedene Interpretationen sind möglich. Es wird gemunkelt, dass sich der Elch an schönen Tagen schnell herumdreht, um einen Blick in den Odenwald zu erhaschen. Jedenfalls ist in diesem Esszimmer nun an jedem Abend ein sternenklarer Blick auf die Sterne und den Sichelmond, wenn auch nur in einem ganz bestimmten Blickfeld.
Weitere Artworks und Kunstwerke
Engel mit Heiligenschein
Engel mit Heiligenschein

Das Acrylgemälde zeigt einen Engel mit Heiligenschein im weißen Gewand mit Flügeln. Warum dieser Engel kein Gesicht bekommen hat, entzieht sich...

Acrylbild bunte Blume
Acrylbild bunte Blume

Das Bild, welches mit Acrylfarben auf einer Leinwand angefertigt wurde, war ein Geburtstagsgeschenk für eine sehr alte Dame. Dieses wundervolle...

Acrylbild Zwei Elche
Acrylbild Zwei Elche

Das Acryl-Gemälde wurde als Geburtstagsgeschenk für eine Elchverrückte angefertigt und hat einen schönen Platz an der Sonne bekommen. Die Elche...

Gegen inhaltslose Bilder

Muehlstein-Online.com, the home of DSLR/DSLM Photography since 1st June 2004.

Das Internet wird zunehmend zum Speicherort für inhaltslose Bilder. Auf dieser Webseite wurde seit Anbeginn darauf Wert gelegt, dass die bereitgestellten Aufnahmen informativ oder mit kreativen Texten untermalt werden. Auch wenn die Information zur gezeigten Aufnahme noch so langweilig ist, bin ich der Meinung, der Bildtext wird mit einem Foto erfolgreicher ins Gedächtnis gespeichert. Unser Gehirn verknüpft Bild mit dem Text und dieser kann bei Bedarf, besser abgerufen werden.

Random Gallery Images

Black Headed Gull into Snow Der Freundschaftstempel ist ein kleinder Rundtempel im Park Sanssouci Herbstliches Treiben im lieblichen Taubertal Es gibt zirka 500 verschiedene Arten der Primel, wobei die meisten Wildprimeln in China vorkommen. Durch die verschiedenen Bestaeubungsarten, statt von Bienen durch Falter, bluehen die Primeln in unterschiedlichen Farben. Durch das hohe Gehalt von Saphonin in den Kelchblaettern der Primel, wird diese auch als Heilpflanze fuer Erkaeltungen und chronischer Bronchitis eingesetzt. In der Primel findet sich fuer die Medizin vom Wurzelwerk bis zur Bluete Verwendung vom Nervenmittel gegen Kopfschmerz, Gliederzittern, Schwindelgefuehl bis hin zum Keuchhusten, Gicht und Asthma. Es gibt Primeln, welche Hautirritationen und allergische Reaktionen hervorrufen. Die Primel ist auch bekannt unter dem Namen Schluesselblume. V6A3481-Freilandmuseum-Hohenlohe-Pferdeveranstaltung Die erste Erwähnung des Stechapfels, ein raschwüchsiges und wärmeliebendes Samenunkraut, stammt von Hildegard von Bingen. An Wurzeln, Samen und Blüten ist der Stechapfel hochgiftig. Schon 10-20 Samen sollen für Kinder tödlich sein. Mengen ab 0,3 Gramm können giftige Erscheinungen wie Sinnestäuschungen, Übelkeit, Pupillenerweiterung, Sehstörungen und Atemlähmungen hervorrufen. [EOS5D Mark4 | ISO250 | f1.6 | 1/200s | 50mm] Nicht wählerisch ist der Nistplatz der gallischen Feldwespe auch als Hausfeldwespe bekannt. Polistes dominula ist eine ausgesprochen friedfertige und harmonische Feldwespe, welche knapp zwei Zentimeter lang und schlank ist. Das auffälligste Merkmal sind die orangen gefärbten Fühler und Beine. Das nicht besonders große Nest wird im Frühling meist von mehreren Jungköniginnen gegründet, welches aus maximal 150 Zellen bestehen kann. Die Jahreszeit zwischen Sommer und Winter. Der Herbst bringt kältere Temperaturen, den Blätterfall und ist einer der vier meteorologischen Jahreszeiten.